Stadtfachausschuss Magdeburg - Volleyball
Nachruch - Achim Dziubiel Drucken
Geschrieben von: SFA Magdeburg - Volleyball   
Freitag, den 17. Mai 2019 um 14:29 Uhr

 
Pokal-H: USC gewinnt Stadtpokal Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Sonntag, den 12. Mai 2019 um 20:27 Uhr

Zum 2. Mal nach 2012 hat der USC Magdeburg am Montag Abend den Stadtpokal gewonnen. In einem spannenden Finale setzten sich die Studenten gegen Stadtvizemeister MSV Börde mit 2:1 durch und qualifizierten sich somit für den Landespokal. Die Auslosung vor Ort ergab, dass zunächst Titelverteidiger KSC gegen Börde ans Netz musste. Doch der Stadtmeister hatte sich die schwächste Saisonleistung ausgerechnet für das Finale aufgehoben und verlor mit 0:2. Auch gegen den USC verloren die Neustädter mit 0:2, somit gab es keine Rechenspiele im Finale. Der Sieger bekommt den Pokal.

 

Zunächst sah im Endspiel vieles nach einem Sieg des gastgebenen MSV Börde aus, der im ersten Durchgang einen 15:10-Vorsprung erspielte, den USC im weiteren Verlauf aber wieder in den Satz zurückholte. Vor allem die sehr gute Abwehrarbeit um Libero Bernd Wachsmann ließ die Bördeangreifer zwischenzeitlich verzweifeln. Den 0:1-Satzrückstand konnte der MSV dann souverän ausgleichen, sodass es zum Tie-Break kam. Auch da hatte der Börde-Angriff zunächst die besseren Aktionen, sodass beim 8:7 für Börde zum letzten Mal die Seiten getauscht wurden. In der Folgezeit schlichen sich aber wieder Fehler ein, zu allem Überfluß musste der souveräne Schiedsrichter Udo Nowak beim Stand von 15:15 einen Stellungsfehler beim Börde-Sechser ahnden. Ein erfolgreicher USC-Angriff entschied das Finale zum 17:15.

 

obere Reihe von links nach rechts:
Marco Cramme, Silver Hahne, Kai Knobbe, Jörg Drebenstedt, Bennet Drebenstedt, Mathias Waldschick
Untere Reihe:
Lutz Schega ( Zustand nach Operation ), Hendrik Oelze, Bernd Wachsmann, Radovan Jaroscak, Leon Grünke

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 12. Mai 2019 um 20:27 Uhr
 
Jugend: Abschluss der Stadtjugendmeisterschaften 2018/19 Drucken
Geschrieben von: Thomas Schipke   
Sonntag, den 12. Mai 2019 um 20:18 Uhr

 

Mit dem letzten Spieltag der männlichen Jugend U14 (siehe Foto) endete die diesjährige Stadtmeisterschaft der Jugend in Magdeburg. In 4 Staffeln kämpften die Spieler/Innen (vom MLV, USC, MSV 90 und der GmS "Thomas Mann") um die Punkte und den Sieg. Der Stadtfachausschuß stiftete diese Saison, neben den üblichen Urkunden, zum ersten Mal Medaillen für die Alterklassen U12 - U16, worüber sich die Kinder ganz besonders freuten.

 

Glückwunsch den folgenden Teams zum Gewinn der Stadtmeisterschaft:

 

  • MSV 90 (U14w)
  • USC (U18w)
  • USC (U14m)
  • GmS "Thomas Mann" (U18m)

 

Ergebnisse im Detail: HIER

 

Nun gehts wieder raus in den Sand um die Meister im Beachen zu ermitteln. Start ist Anfang Juni. Wir hoffen auf rege Teilnahme der Vereine und Schulen.

 

Thomas Schipke

Jugendwart SFA

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 13. Mai 2019 um 09:27 Uhr
 
Herren: KSC ist Meister Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Sonntag, den 14. April 2019 um 21:19 Uhr

Mit einem souveränen 2:0 gegen den FSV 2 hat der KSC am Mittwoch Abend in Barleben seinen Vorsprung auf den MSV Börde auf uneinholbare 7 Punkte ausgebaut (Börde spielte erst am Donnerstag) und somit seinen Stadtmeister-Titel verteidigt. Zum Abschluß der Saison gab es in einem spannenden Match ein knappes 2:1 gegen den TSV Barleben. Somit steht der KSC nach 22 Spielen mit 20 Siegen und 61 Punkten da. Als einziges Team der Liga hat der KSC in jedem Spiel mindestens einen Punkt geholt. Der MSV Börde hat ebenfalls 20 Siege, verliert aber 4 Sätze mehr und hat somit nach den beiden abschließenden 2:1-Erfolgen beim FSV 1 und gegen den HSV Medizin 56 Punkte.

 

Mit 43 Punkten steht der MLV Einheit auf Platz 3, dank eines 2:0-Erfolges gegen die SG Sportfreunde / Irxleben. Der TSV Barleben und die WSG Reform folgen auf den Plätzen 4 und 5. Der USC Magdeburg gewinnt zum Abschluß beide Spiele und steht mit 38 Zählern auf Platz 6, dicht gefolgt von beiden FSV-Mannschaften. Diese laufen am Saisonende nahezu exakt gleich aus, lediglich ein kleiner Punkt mehr sorgt dafür, dass die 2. Mannschaft die Nase vorn hat und auf Platz 7 landet.

 

Der HSV Medizin und die SG Sportfreunde / Irxleben sichern sich den Klassenerhalt, während der SSV Besiegdas und der SV Altenweddingen den Gang in die Stadtliga antreten müssen.


SV Block Neustadt 2 steht als erster Aufsteiger fest

 

Durch 6 Punkte am Nachholspieltag gegen den VfB Ottersleben und die SG KSC / Sportfreunde hat sich der SV Block Neustadt 2 in eigener Halle den Aufstieg gesichert. Mit 52 Punkten und somit 7 Punkten Vorsprung auf Rang 3 können die Blocker nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze verdrängt werden. Die Entscheidung um den 2. Platz fällt am letzten Spieltag im direkten Duell zwischen Ottersleben und dem MLV 2 bzw. im Fernduell mit dem TSV Barleben 2.

 
SL-H: MLV 2 steigt auf Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Samstag, den 20. April 2019 um 10:44 Uhr

Mit 2 abschließenden Siegen gegen den VfB Ottersleben (2:1) und den SSV Besiegdas 2 (2:0) sicherte sich der MLV Einheit 2 den 2. Aufstiegsplatz hinter dem SV Block Neustadt 2. Dem ärgsten Verfolger TSV Barleben 2 gelangen zwar am letzten Spieltag auch 2 Siege, unter anderem 2:1 gegen Stadtligameister SV Block Neustadt 2, sodass die Barleber in der Schlußabrechnung sogar 2 Siege mehr haben, als die Männer aus dem Kannenstieg. Der TSV musste aber zu oft in den Entscheidungssatz, was mit Punktverlusten gleichbedeutend war.

 
Herren: KSC fehlt noch ein Sieg Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Sonntag, den 24. März 2019 um 18:01 Uhr

Am vorletzten Spieltag der Stadtoberliga hat Spitzenreiter KSC seine Titelambitionen mit 2 klaren Heimsiegen gegen den abstiegsbedrohsten SSV Besiegdas und Angstgegner FSV 1 untermauert. Der KSC-Sechser ließ in keinem Satz mehr als 16 Punkte zu und gewann den 2. Durchgang gegen den FSV sogar mit nur 6 Gegenpunkten.

 

Der Titel wird aber dennoch erst am letzten Spieltag vergeben, da der MSV Börde standesgemäß ebenfalls beide Heimspiele gewann. Nachdem der Börde-Sechser ebenfalls einen Satz gegen die SG Irxleben / Sportfreunde einstellig gewonnen hat, erhielten sie die Punkte gegen den SV Altenweddingen kampflos, da die Sülzetaler nicht antraten. Der SVA ist damit so gut wie abgestiegen. Der SSV Besiegdas, der auch gegen den FSV ohne Punkterfolg blieb, muss sich wohl ebenfalls auf den Gang in die Stadtliga einstellen.

 

Der SFA hat den Termin für das Pokalfinale angesetzt. Am 6.5. wird der MSV Börde Gastgeber für den USC und Titelverteidiger KSC sein.

 

In der Stadtliga musste der TSV Barleben 2 einen Rückschlag im Aufstiegskampf hinnehmen. Mit 0:2 unterlag man dem ESV Lok. Der MLV 2 nutzte die Situation für sich aus und übernahm nach 2:0-Siegen gegen den MSV 90 und Block Neustadt 1 den 2. Rang.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 13