Altenweddingen ist Weihnachtsmeister Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Montag, den 12. Dezember 2016 um 21:12 Uhr

Zum Abschluß des Volleyballjahres hat der SV Altenweddingen weiter an seiner Siegesserie gearbeitet und seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf 6 Punkte auf den Verfolger KSC ausgebaut. Auf den perfekten Spieltag gegen den MSV 90 und die Sportfreunde kann der Verfolger des SVA erst im neuen Jahr antworten, da der MLV um die Verlegung der Spiele gebeten hat. Der MSV 90 hat 4 Spiele in Folge ohne Satzgewinn verloren und liegt bereits abgeschlagen am Tabellenende.

In der Stadtliga hat sich die 2. Mannschaft der WSG Reform über Weihnachten an die Tabellenspitze gesetzt. Auch hier kann der bisherige Tabellenführer FSV 2 erst im neuen Jahr nachziehen. Nach 2 bitteren Niederlagen gegen die beiden Spitzenteams WSG und FSV haben die Grauen Wölfe zum Abschluß des Jahres 2 perfekte Spieltage hingelegt und sich auf Platz 3 vorgearbeitet. Das neue Jahr wird vermutlich einen Dreikampf um den Aufstieg erleben.

In der Stadtklasse deutet derzeit alles auf einen Alleingang des HSV Medizin drin. 7 Punkte beträgt der Vorsprung auf die Verfolger aus Altenweddingen und vom KSC 2. Die Neustädter haben trotz des Satzgewinnes gegen den HSV bei ihrem ersten Heimspieltag zum Abschluß des Jahres einen rabenschwarzen Tag erwischt und mussten nach der 0:2-Niederlage den SV Altenweddingen an sich vorbeiziehen lassen.