KSC behauptet Tabellenführung Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Donnerstag, den 22. Februar 2018 um 09:58 Uhr

An den Spieltagen 7 und 8 hat sich die Tabelle der Stadtoberliga einigermaßen vervollständigt. Zumindest die Mannschaften aus der obere Hälfte haben alle geplanten Spiele hinter sich gebracht. An der Spitze ergibt sich 4 Spieltage vor Saisonende ein 4-Kampf um die Meisterschaft.

 

Titelverteidiger SV Altenweddingen hatte es mit dem stärksten Herausforderer und aktuellen Tabellenführer KSC zu tun. Gerade rechtzeitig wurde Hauptangreifer Michael Bierbaß nach seiner Verletzung wieder fit. Den KSC schien das zu Beginn des Spiel allerdings wenig zu beeindrucken, machte ein gewohnt starkes Spiel, führte zwischenzeitlich mit 10 Punkten und gewann den ersten Durchgang zu 21. Im 2. Satz zeigten die KSC-Männer aber ihr 2. Gesicht und spielten - gefühlt - den schlechtesten Satz der Vereinsgeschichte mit nur 6 eigenen Punkten. Im Entscheidungssatz fingen sich die Neustädter aber wieder, wechselten mit einer 8:7-Führung die Seiten, unterlagen am Ende aber knapp mit 13:15. Durch den einen Punktgewinn behauptete der KSC (35 Punkte, Altenweddingen 33) aber seine Tabellenführung. Beide Teams gewannen anschließend mehr oder weniger souverän gegen Schlußlicht MSV 90.

 

Die "quasi" Punkteteilung der beiden Spitzenteams nutzten die Verfolger vom MSV Börde (34) und TSV Barleben (32). Beide siegten sehr souverän gegen den SV Irxleben und den FSV 2.

 

In der unteren Tabellenhälfte steckt der FSV 1 in der Krise. Die Männer um Kapitän Norbert Bahr haben nach den beiden 1:2-Niederlagen gegen die Aufsteiger WSG Reform und SSV Besiegdas nun 6 Niederlagen in Folge hinnehmen müssen. Mit 17 Zählern hat man allerdings noch 11 Punkte Vorsprung auf den Vorletzten Sportfreunde Magdeburg. Wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg sammelte der SSV Besiegdas mit dem Sieg gegen den FSV und dem Punktgewinn gegen die WSG Reform bei der 1:2-Niederlage. Derzeit ergibt sich ein 3-Kampf gegen den 2. Abstiegsplatz zwischen dem SSV Besiegdas, dem SV Irxleben und den Sportfreunden. Der erste Absteiger steht mit dem MSV 90 praktisch schon fest. Die Lemsdorfer haben ihren bislang einzigen Satz am 1. Spieltag gegen den TSV Barleben gewonnen.