Stadtfachausschuss Magdeburg - Volleyball
SOL-H: Spitzenteams bereit für's Spitzenspiel Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Mittwoch, den 12. Februar 2020 um 21:04 Uhr

Kurz vor dem wohl entscheidenden Spitzenspiel in der Stadtoberliga zeigen sich die beiden Spitzenteams in bester Form. Der MSV Börde bleibt bei seinen Heimspielen gegen den USC Magdeburg und den FSV 2 ohne Satzverlust. Auch Verfolger KSC gibt sich keine Blöße und gewinnt beide Spiele gegen den TSV Barleben und Gastgeber HSV Medizin mit 2:0.

 

Am 8. Spieltag treffen nun beide Teams in der KSC-Halle aufeinander. Gastgeber ist allerdings der SV Block-Neustadt. Vorausgesetzt, dass beide Spitzenteams gegen den Gastgeber siegreich sind, könnte es im direkten Duell eine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft geben.

 

Im Abstiegskampf hat die Spielgemeinschaft Sportfreunde & Irxleben den Anschluß an das untere Mittelfeld wieder hergestellt. Mit dem 2. Saisonsieg gegen den MLV Einheit 2 und einem Punkt beim 1:2 gegen den MLV Einheit 4 hat die SG nun 7 Punkte auf dem Konto. Der Rückstand zum FSV 2 (beide Spiele gegen USC und Börde 0:2) und WSG Reform (beide Spiele gegen Block Neustadt und FSV 1 mit 0:2 verloren) beträgt 4 bzw. 5 Punkte.

 
SOL-H: Börde verteidigt Spitzenplatz Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Dienstag, den 28. Januar 2020 um 21:13 Uhr

Mit 2 ungefährdeten Siegen gegen die Schlußlichter der Stadtoberliga hat der MSV Börde seine Spitzenposition verteidigt. Gegen die Spielgemeinschaft Sportfreunde und Irxleben und auch gegen Aufsteiger MLV 2 gewann der Börde-Sechser klar mit 2:0. Im anschließenden Duell der abstiegsbedrohten Teams gewann die Spielgemeinschaft mit 2:1. Beide Teams haben nun 3 Punkte, aber bereits 7 Punkte Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz.

 

Tags zuvor hatte Verfolger KSC die Tabellenführung für eine Nacht übernommen. Gegen die direkten Verfolger des Spitzenduos FSV 1 und MLV 4 setzten sich die Neustädter mit 2:0 durch. Der FSV bezwang den MLV mit 2:1 und behauptet Platz 3.

 

Nach 2 Siegen gegen den HSV Medizin und den TSV Barleben schiebt sich der USC auf Platz 5 und führt das Mittelfeld an.

 
Herren: Fast keine Überraschungen im Pokal Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Dienstag, den 21. Januar 2020 um 23:15 Uhr

In der vergangenen Woche wurde die erste Runde im Stadtpokal ausgetragen. 17 Teams aus dem Stadtfachausschuss hatten in diesem Jahr eine Pokalanmeldung abgegeben, sodass in 5 Turnieren 7 Halbfinalisten ausgespielt wurden. Die Gruppensieger und die beiden besten Zweiten treffen im Halbfinale Ende März auf Pokalverteidiger USC 4 und den Pokal-Zweiten MSV Börde, die für die erste Runde ein Freilos erhielten.

 

Der KSC 1, aktueller Tabellenzweiter der Stadtoberliga und Vorjahresfinalist, war in den Duellen gegen beide Mannschaften vom SV Block Neustadt Gast in der eigenen Halle und klarer Favorit. Dieser Favoritenrolle wurde der KSC-Sechser schließlich auch gerecht und gewann beide Spiele souverän 2:0. Die Oberliga-Vertretung vom SV Block tat sich im vereinsinternen Duell über weite Strecken schwer, gewann am Ende etwas glücklich mit 2:0, schied aber aus.

 

Stadtoberliga-Aufsteiger MLV 2 war mit dem VfB Ottersleben beim KSC 2 in der Nachtweide zu Gast. Im reinen Stadtliga-Duell setzte sich der VfB gegen den KSC 2 im Tie-Break durch, was allerdings nicht für das Halbfinale reichte. Der MLV gewann beide Spiele mit teils knappen Satzergebnissen 2:0.

 

Im reinen Stadtoberliga-Duell zwischen der WSG Reform, dem FSV 2 und dem gastgebenden HSV Medizin setzte sich die WSG Reform als Gruppensieger durch. Der FSV 2, der sich der WSG mit 1:2 geschlagen geben musste, aber den HSV Medizin mit 2:1 bezwang, ist einer der besten Gruppenzweiten. Der andere qualifizierte Gruppenzweite ist der MSV 90, der sich erwartungsgemäß der Spielgemeinschaft Sportfreunde & Irxleben mit 0:2 geschlagen geben musste, aber im Stadtliga-Duell den SSV Besiegdas 2 klar mit 2:0 schlug. Auch die Spielgemeinschaft war gegen Besiegdas erfolgreich.

 

Am Donnerstag Abend qualifizierte sich dann noch etwas überraschend die neue Mannschaft vom FSV 3. Der Tabellendritte der Stadtliga schlug den 4. der Stadtoberliga MLV 4 klar mit 2:0 und setzte sich auch im Stadtliga-Duell gegen den 2. der Stadtliga SSV Besiegdas 1 mit 2:0 durch. Abschließend schlug der SSV Besiegdas den MLV mit 2:1.

 
Herren: Börde bleibt an der Spitze Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Montag, den 09. Dezember 2019 um 21:33 Uhr

Zum Abschluß des Volleyballjahres 2019 haben sich beide Spitzenteams keine Blöße gegeben. Sowohl der MSV Börde in den Heimspielen, als auch Verfolger KSC beim Auswärtsauftritt beim USC fahren am 5. Spieltag der Stadtoberliga 6 Punkte ein und stehen mit 28 Punkten an der Spitze.

 

Neuer Tabellendritter ist Fermersleben 1, der 2 mal in Folge das vereinsinterne Duell gegen die 2. Mannschaft und auch gegen die WSG Reform ohne Satzverlust blieb. Am Nachholspieltag wurde außerdem der SV Block Neustadt mit 2:0 geschlagen.

 

Am Tabellenende hat die Spielgemeinschaft Sportfreunde / Irxleben bislang nur einen Satz gewonnen. Die Aufsteiger vom MLV 2 haben 2 Sätze gewonnen.

 

In der Stadtliga hat sich zur Weihnachtspause ein Dreikampf um die Tabellenspitze ergeben. Der TSV Barleben und der SSV Besiegdas 1 haben 9 von 10 Spielen gewonnen. Die neue Mannschaft vom FSV 3 steht mit 8 Siegen auf Platz 3.

 

Am Tabellenende steht die unglückliche 2. Mannschaft vom KSC mit 6 Tie-Break-Niederlagen und insgesamt 8 Sätzen, die mit 2 Punkten Unterschied verloren wurden.

 
Herren: Pokalansetzungen sind online Drucken
Geschrieben von: SFA-Leitung   
Samstag, den 14. Dezember 2019 um 13:27 Uhr

Bereits in der vergangenen Woche wurden die Mannschaften durch den Pokalspielleiter über die erfolgte Auslosung zur ersten Runde im SFA-Pokal informiert. Die Ansetzungen findet Ihr wie gehabt im rechten Menübereich "Ligabetrieb" unter SFA-Pokal der Herren.

 

Insgesamt haben sich 17 Mannschaften zur Teilnahme gemeldet. Dabei haben der Pokalsieger und der Vorjahreszweite des Finals jeweils ein Freilos für die erste Runde erhalten. Der USC IV und MSV Börde greifen somit erst in Runde 2 ins Spielgeschehen ein.

 

Die verbleibenden 15 Mannschaften kämpfen in fünf Dreierturnieren um die restlichen 7 Startplätze für Runde zwei. Dabei kommen neben den Gruppenersten die zwei besten Zweitplatzierten aus allen Gruppen eine Runde weiter. Der Startschuss fällt in der Woche vom 13.01. - 17.01.2020.

 

Der SFA wünscht allen eine erfolgreiche Pokalrunde.

 
SOL-H: MSV Börde ist neuer Spitzenreiter Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Sonntag, den 24. November 2019 um 21:50 Uhr

Am späten Montag-Abend übernahm der MSV Börde nach einem 2:1-Sieg gegen den KSC die Tabellenführung. Zuvor hatten beide Spitzenteams ihre Partie gegen die WSG Reform souverän mit 2:0 gewonnen.

 

Dieses Spitzenspiel hinterließ bei allen Beteiligten aufgrund des Spielverlaufs einen merkwürdigen Eindruck. Im ersten Durchgang spielte der KSC, der bislang in der Saison keinen Satz verloren hatte, untypisch fehlerhaft. Vor allem viele Aufschlagfehler machten alle Bemühungen zunichte, das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Am Ende stand ein deutliches 25:16 für den Börde-Sechser. Der dann im 2. Durchgang aber völlig den Spielfaden verlor und die schlechte Leistung des KSC im ersten Durchgang sogar nochmal unterbot. Mit 25:9 stellte der Tabellenführer den Satzausgleich her. Doch wer nun der Meinung war, der KSC hätte endgültig seinen Rhythmus gefunden, sah sich schwer getäuscht. Der Entscheidungssatz wurde wieder mit einer Fehlaufgabe begonnen. Zu wenig Angriffsdruck und eine schlecht gestaffelte Feldverteidigung führten zu einem 2:11-Rückstand. Im Zeichen des sicheren Sieges schlichen sich nun aber wieder Fehler beim MSV ein. Der KSC kam bis zum 13:14 heran, ehe ein erfolgreicher Angriff des MSV Börde die Begegnung beendete.

 

Der MSV Börde übernimmt mit 22 Punkten die Tabellenführung, der KSC steht ebenfalls bei 22 Zählern, hat aber einen Satz weniger gewonnen.

 

Im Mittelfeld der Liga gewinnt der SV Block Neustadt gegen den USC, der USC gewinnt gegen den MLV 4. Der MLV Einheit 2 verliert erneut beide Spiele, gewinnt aber gegen den HSV Medizin einen Satz. Am Tabellenende stehen die Sportfreunde mit 1 Punkt.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 16