Stadtfachausschuss Magdeburg - Volleyball
Herren: SFA - Nachholspiel Runde 1 Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Sonntag, den 04. Februar 2018 um 13:13 Uhr

In einem kuriosen Endspiel um den Gruppensieg hat sich der KSC gegen den SSV Besiegdas mit 2:1 durchgesetzt und ist damit knapp an einer Pokalblamage vorbeigeschrammt. Der Tabellenführer galt als klarer Favorit gegen die Sportfreunde Magdeburg und den Gastgeber vom SSV, obwohl man berufsbedingt auf einen der Stammzuspieler verzichten mussten.

 

Nachdem beide Mannschaften ihr Spiel gegen die Sportfreunde mehr oder weniger souverän mit 2:0 gewonnen hatten, sah es zu Beginn des Spiels auch nach einem klaren KSC-Erfolg aus. Die Gastgeber hatten dem variablen und druckvollen Angriffsspiel des Tabellenführers kaum etwas entgegenzusetzen. Nach der 1:0-Satzführung und dem Wissen, sich sicher für die nächste Runde qualifiziert zu haben, zog etwas Schlendrian in das Spiel ein, sodass Besiegdas die Begegnung offener gestalten und zu eigenen guten Aktionen kommen konnte. Im Mittelteil des Satzes verlor der KSC durch eine Verletzung einen seiner Zuspieler, was den Spielfaden im 2. Durchgang gänzlich reißen ließ. Zum Tie-Break hin hatte sich der Favorit allerdings wieder sortiert, brachte das Spiel erfolgreich zuende und hofft nun auf die schnelle Genesung, da in der kommenden Woche das Spitzenspiel gegen Verfolger Börde ansteht. Diese Paarung findet nun auch im Pokalhalbfinale statt, in das ebenfalls der SSV Besiegdas (als einer der 3 besten Gruppenzweiten) durch den überraschenden Satzgewinn eingezogen ist. Leidtragender ist Titelverteidiger SV Altenweddingen, der mit nur 3 Punkten in der ersten Runde ausgeschieden ist.

 
SOL H: KSC erobert Spitze Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Sonntag, den 21. Januar 2018 um 14:13 Uhr

Mit 2 souveränen 2:0-Erfolgen gegen beide Vertretungen des FSV hat der KSC die Tabellenführung vor dem MSV Börde übernommen. Nach dem 3. perfekten Spieltag der Saison stehen die Neustädter nunmehr bei 25 Punkten. Der bisherige Tabellenführer MSV Börde siegte zwar ebenfalls souverän gegen Schlußlicht MSV 90, musste aber gegen den Titelverteidiger SV Altenweddingen die 2. Saisonniederlage hinnehmen und unterlag nach 1:0-Satzführung mit 1:2. Der SVA siegte ebenfalls gegen den MSV 90 mit 2:0 und liegt nun mit 22 Punkten auf Rang 4. Dritter ist der TSV Barleben, der zur gleichen Zeit im Kannenstieg 5 Punkte einfuhr, indem er gegen den Gastgeber MLV mit 2:1 und den SSV Besiegdas mit 2:0 erfolgreich war.

 
Pokal-H: Börde sicher weiter Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Dienstag, den 16. Januar 2018 um 14:50 Uhr

Stadtoberliga-Tabellenführer MSV Börde hat am Donnerstag Abend souverän den Einzug ins Halbfinale geschafft. Im Erstrunden-Duell mit den Traditionsmannschaften vom USC und ESV Lok setzte sich der Vorjahresfinalist klar mit 2:0 durch.

 

Dem Titelverteidiger SV Altenweddingen dagegen droht das Aus in Runde 1. Ohne den verletzten Hauptangreifer Bierbaß unterlagen die Sülzetaler überraschend deutlich mit 0:2 dem FSV. Während die Fermersleber als Tagessieger souverän (2:0 gegen MLV 2) in die 2. Runde einzogen und dort auf den SV Irxleben (Sieger im Duell mit FSV 2 und MSV 90) treffen, muss der SVA als derzeit drittbester Gruppenzweiter darauf hoffen, dass der Gruppenzweite aus dem Duell SSV Besiegdas - Sportfreunde - KSC nicht besser abschneidet.

 

Ebenfalls für die 2. Runde sind der MLV 4 (Sieger gegen WSG Reform und KSC 2), der HSV Medizin (Sieger gegen Besiegdas 2 und VfB Ottersleben) sowie der FSV 2 und der USC 4 (als beste Gruppenzweite) qualifiziert.

 
SOL Herren: Börde ist Weihnachtsmeister Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Donnerstag, den 14. Dezember 2017 um 22:18 Uhr

Mit dem 3.perfekten Spieltag in Folge hat der MSV Börde (21 Punkte) die Tabellenspitze erklommen und feiert Weihnachten auf Platz 1. Der Börde-Sechser setzte sich souverän mit 2:0 gegen den FSV 1 und den MLV 4 durch. Profitieren konnten die Männer um Kapitän Ulrich Harders von der überraschenden 0:2-Heimniederlage des bisherigen Tabellenführers KSC (3., 19 Punkte) gegen den TSV Barleben (nun 2., 19 Punkte). Dabei gelang dem Sechser um Kapitän Matthias Kappe das Kunststück, im ersten Satz eine 24:20-Führung noch zu verspielen. Der KSC ging somit zum ersten Mal seit März 2016 ohne Punkt aus einem Spiel.

 

Titelverteidiger SV Altenweddingen (17 Punkte, Platz 4) sucht noch nach seiner Form. Zwar wurden am 4. Spieltag in eigener Halle beide Aufsteiger vom FSV 2 und WSG Reform bezwungen, aber die Entscheidung fiel jeweils erst im Tie-Break, was mit einem Punktverlust gleichbedeutend war.

 

Am Tabellenende konnte der SV Irxleben die ersten Punkte verbuchen. Am Heimspieltag wurden der MSV 90 (nun Tabellenletzter mit 1 Punkt) und der SSV Besiegdas geschlagen.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 14. Dezember 2017 um 22:19 Uhr
 
SL Herren: MLV ist spitze Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Donnerstag, den 14. Dezember 2017 um 22:20 Uhr

In der Stadtliga überwintert der MLV 2 auf Platz 1. Die Männer aus dem Kannenstieg sind neben dem USC noch ungeschlagen. Die Tabelle zeigt allerdings ein etwas verzerrtes Bild, da durch den unrunden Spieltag beispielsweise der USC erst 4 Spiele absolviert, diese aber ohne Satzverlust gewonnen hat. Die beiden ehemaligen Stadtklasse-Teams vom SV Block und SSV Besiegdas bilden mit je 3 Punkten das Tabellenende ab. Bestes ehemaliges Stadtklasse-Team ist der KSC 2 auf Rang 6 mit 11 Punkten.

 
SOL Herren: Altenweddingen triumphiert im Spitzenspiel Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Sonntag, den 19. November 2017 um 21:22 Uhr

Das erste Aufeinandertreffen von Meister und Vizemeister in Altenweddingen versprach vieles und hielt es auch. Auf beiden Seiten waren sehr starke Angriffs- und Verteidigungsaktionen zu sehen. Beide Mannschaften waren gleich stark. Das Schiedsgericht vom SSV Besiegdas leitete das Spiel sehr gut und unauffällig.

 

Während der amtierende Stadtmeister aus Altenweddingen bereits im ersten Saisonspiel die erste Niederlage einstecken musste, hat der aktuelle Tabellenführer KSC erst am 3. Spieltag zum ersten Mal das Nachsehen. Dabei sah es für die Neustädter beim Stand von 24:23 im 2. Satz ganz danach aus, als könne man den Vorsprung auf den ärgsten Konkurrenten auf 7 Punkte ausbauen. Doch 2 individuelle Fehler sorgten für den Satzverlust. In der Folge hatte der SVA in den entscheidenden Phasen des Tie-Breaks das Glück, Hauptangreifer Michael Bierbaß erfolgreich im Angriff einzusetzen. Der gute KSC-Block bekam ihn nicht entscheidend in den Griff, sodass die Sülzetaler mit 15:13 gewinnen konnten. Dennoch kann man den SVA nicht als Gewinner des Tages bezeichnen, denn gegen den SSV Besiegdas leisteten sich die Gastgeber beim 2:1 einen überraschenden Satzverlust. Der KSC gewann gegen den SSV souverän mit 2:0 und holt somit ebenfalls 4 Punkte.

 

Der MSV Börde hat im 2. Spitzenspiel des Spieltages die Konkurrenten vom FSV 2 mit 2:0 bezwungen. Nach einem weiteren 2:0-Erfolg gegen die Sportfreunde steht der Börde-Sechser (15 Punkte) sogar auf Rang 2. Neuer 3. ist der TSV Barleben (13 Punkte), der gegen den MLV und den SV Irxleben 6 Punkte in eigener Halle einspielte. Die Irxleber warten nach 6 Niederlagen in Folge weiter auf den ersten Satzgewinn.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 11