KSC behauptet Tabellenführung Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Samstag, den 22. Oktober 2016 um 21:40 Uhr

Am 2. Spieltag empfing der MSV Börde den MLV Einheit und den KSC zu den ersten Spitzenspielen der Saison. Und wo vorher Spitzenspiel drauf stand, war auch ganz viel Spitzenspiel drin. Tabellenführer KSC startete gegen den MLV im ersten Durchgang sehr souverän, ließ sich aber mit zunehmender Spieldauer das schnelle Spiel über Angriffsposition 2 aufzwingen. Im Tie-Break gelang es den Männern aus dem Kannenstieg außerdem, den starken Mittelangriff des KSC auszuschalten. Somit siegte der MLV mit 2:1. Im 2. Spiel gegen den MSV Börde schlichen sich aber Fehler in den MLV-Reihen ein, sodass der Börde-Sechser immer wieder zu effektiven Angriffen über die Hauptangreifer Florian Rost, Florian Wagner und Thomas Lehmann kommen konnte. Außerdem brachen viele gut getimte Finten dem MLV das Genick. Börde siegte verdient mit 2:0. Im letzten Spiel des Tages gelang es dem KSC wieder, seinen Mittelangriff und vor allem seine starken Blöcke in Position zu bringen. Im 2. Satz hatte dann Außenangreifer Norman Vollmering eine 100%-Quote, sodass der KSC mit 2:0 erfolgreich war. Somit behauptet der KSC seine Tabellenführung und baute sie sogar leicht aus. Am Dienstag schaffte erwartungsgemäß der SV Altenweddingen den Anschluß an die Tabellenspitze. In eigener Halle gab es souveräne 2:0-Erfolge gegen Aufsteiger MSV 90 und die Sportfreunde Magdeburg. Der FSV verpaßte dagegen den Sprung in die Spitzengruppe. Gegen den TSV Barleben gab es beim 0:2 keine Punkte. Der SV Irxleben konnte 2:1 geschlagen werden. Der TSV-Sechser setzte sich ebenfalls mit 2:0 gegen den SV Irxleben durch.