SOL-H: KSC stürmt an die Spitze Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Dienstag, den 26. Februar 2019 um 21:56 Uhr

Am 8. Spieltag fand in der Stadtoberliga das Rückspiel der beiden Meisterschaftsaspiranten auf dem Plan. Der MSV Börde, der in der Hinrunde das Duell beim KSC mit 2:1 für sich entschieden hatte, wollte unbedingt den 15. Sieg in Folge, der gleichzeitig wohl ein entscheidender Schritt Richtung Meisterschaft gewesen wäre. Aber der KSC hatte als Titelverteidiger die Saison natürlich noch nicht abgeschrieben und startete druckvoll in den ersten Satz. Durch eine Aufschlagserie gelang ein guter Start, der eine komfortable Führung bedeutete, die bis zum Schluß verteidigt werden konnte (25:22). Aber in diesem Satz konnte man schon sehen, dass 2 gleichstarke Teams auf dem Platz standen, die starke Angriffs- und Verteidigungsreihen auf dem Feld hatten. Aber an der einen oder anderen Stelle merkte man den Akteuren auch Nervosität an, wohl wissend, dass eine Niederlage das Aus in der Meisterschaft bedeuten könnte. Im 2. Durchgang erwischte der Tabellenführer den besseren Start, der KSC leistete sich nun einige leichte Fehler. Bei einem Satzgewinn würde der MSV seine Spitzenposition auf jeden Fall verteidigen - beide Teams schlugen im Anschluß den USC Magdeburg mit 2:0. Bis zum 19. Punkt lag der Börde-Sechser in Front, ehe sich der KSC zum ersten Mal eine Führung erspielte. Beim 27:25 stand der vielumjubelte 2:0-Sieg für den KSC fest, der die Neustädter mit 2 Punkten Vorsprung an die Spitze der Tabelle führt.

 

Im Abstiegskampf hat die SG Sportfreunde / Irxleben im direkten Duell mit dem SSV Besiegdas einen wichtigen 2:0-Sieg eingefahren und hat nun 3 Punkte Vorsprung auf den vorletzten Platz und 2 Spiele weniger. Auch der HSV Medizin fährt einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf ein. Mit 2:1 wurde der SV Altenweddingen geschlagen. Die Mediziner liegen somit ebenfalls 3 Punkte über dem Strich.