Auf Grund der aktuellen Lage zum Thema Corona - Virus hat der SFA Magdeburg - Volleyball


den Spielbetrieb für alle Spielklassen vorzeitig beendet.

Stadtfachausschuss Magdeburg - Volleyball
SOL Herren: Altenweddingen verpasst Vorentscheidung Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Montag, den 06. Februar 2017 um 20:26 Uhr

Auch im 2. Spiel der beiden Spitzenteams Altenweddingen und KSC triumphierte der amtierende Stadtmeister. Der KSC-Sechser entschied in einem spannenden Spiel den ersten Satz für sich und konnte das Spiel bis zur Mitte des 2. Satzes offen gestalten. Danach schien das Pulver etwas verschossen. Gegen den hochmotivierten FSV zogen die Neustädter ebenfalls mit 1:2 den Kürzeren, bleiben aber einzige Mannschaft der Stadtoberliga, die in jedem Spiel gepunktet hat. Nun hatten die langen Kerle aus Altenweddingen die Chance, den Abstand auf den einzigen Verfolger weiter zu vergrößern und eine Vorentscheidung im Titelkampf zu erreichen. Doch dem weiterhin extrem motivierten FSV gelangen in eigener Halle vor allem im 2. Satz sehr viele Aktionen, sodass Altenweddingen mit nur 16 eigenen Punkten den schlechtesten Satz der laufenden Saison spielte. Zum Sieg reichte es für den FSV trotzdem nicht, im Tie-Break dominierte der SVA wieder das Geschehen und gewann mit 15:7 ungefährdet. Tabellendritter ist der MLV Einheit, der am Freitag mit 2 Siegen gegen die Sportfreunde Magdeburg und den SV Irxleben den 8. Spieltag beendete. Abgeschlagen am Tabellenende liegt der MSV 90 mit nur 2 gewonnenen Sätzen

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 08. Februar 2017 um 20:59 Uhr
 
SL Herren: WSG Reform setzt sich an der Spitze ab Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Montag, den 06. Februar 2017 um 20:24 Uhr

In der Stadtliga hat die WSG Reform gegen die beiden direkten Verfolger FSV 2 und USC 4 2:0 gewonnen und steht mit 7 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. In der Rückrunde dürfen sich die beiden Verfolgerteams keine Ausrutscher mehr leisten, um am letzten Spieltag bei der WSG noch eine Chance auf den Spitzenplatz zu haben. Der VfB Ottersleben steht mit nur 6 gewonnenen Sätzen am Tabellenende. Will man noch eine Chance auf den Klassenerhalt haben, muss am 9. Spieltag ein Sieg gegen den Tabellennachbarn ESV Lok her.

 
SK Herren: HSV Medizin praktisch aufgestiegen Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Montag, den 06. Februar 2017 um 20:23 Uhr

In der Stadtklasse dominiert der HSV Medizin und hat bislang alle Spiele gewonnen. Lediglich die 2. Mannschaften des SV Altenweddingen, des KSC und der Sportfreunde konnten einen Satz gegen den Spitzenreiter gewinnen. Am Tabellenende "streiten" sich Block Neustadt und die Sportfreunde um die "Rote Laterne".

 
Damen: Hin und Her an der Spitze Drucken
Geschrieben von: René Sandt   
Montag, den 06. Februar 2017 um 20:21 Uhr

Nachdem der FSV am letzten Spieltag die Tabellenführung übernehmen konnte, stand am Dienstag, den 31.01.2017, der nächste Spieltag im Kalender. Hier hatte der MLV Heimrecht und erwartete die Gäste vom VfB Ottersleben und vom Diesdorfer SV. Im ersten Spiel konnte der VfB einen glatten 2:0 Sieg einfahren, 3 Punkte sichern und sich damit vorerst die Tabellenführung in der Stadtoberliga zurückholen. Im zweiten Spiel des Abends gewann der MLV mit 2:1 gegen den DSV. Der FSV hat jetzt ein Spiel weniger als Ottersleben, aber trotzdem steht jetzt schon fest, dass es am letzten Spieltag der Liga (02.03.2017) zum Showdown kommen wird. Hier treffen die beiden führenden Mannschaften noch einmal im direkten Duell aufeinander. Es bleibt also weiterhin spannend.

 
SK Herren: HSV Medizin praktisch aufgestiegen Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Montag, den 06. Februar 2017 um 20:23 Uhr

In der Stadtklasse dominiert der HSV Medizin und hat bislang alle Spiele gewonnen. Lediglich die 2. Mannschaften des SV Altenweddingen, des KSC und der Sportfreunde konnten einen Satz gegen den Spitzenreiter gewinnen. Am Tabellenende "streiten" sich Block Neustadt und die Sportfreunde um die "Rote Laterne".

 
Titelverteidiger bereits in Runde 1 raus Drucken
Geschrieben von: Matthias Kappe   
Freitag, den 27. Januar 2017 um 22:03 Uhr

Mit einer schwachen Leistung beim 0:2 gegen den inzwischen zum Angstgegner mutierten MLV 4, ist der amtierende Stadtpokalsieger KSC diesmal bereits in der ersten Runde gescheitert. Zwar wurde im abschließenden Spiel Gastgeber SV Irxleben recht souverän 2:0 bezwungen, aber Tagessieger wurde nach einem ebenfalls souveränen 2:0 gegen den MLV 4 der SV Irxleben. Vorjahresfinalist SV Altenweddingen hat sich ebenfalls in Runde 1 schwer getan, konnte gegen den guten Stadtliga-Vertreter SSV Besiegdas aber im Entscheidungssatz den Halbfinaleinzug klar machen. Ausgeschieden ist dagegen der FSV 1, der quasi ohne Stammspieler antrat und folgerichtig gegen den SSV Besiegdas chancenlos blieb. Der SSV wird mit 4 Punkten bester Gruppenzweiter und zieht ins Halbfinale ein. Souverän in die nächste Runde eingezogen sind dagegen die Altmeister des MSV Börde und die Oberliga-Vertretung der Sportfreunde. Komplettiert wird das Halbfinale mit dem FSV 2 (2:0 gegen MLV 2 und 2:1 gegen KSC 2), der WSG Reform (Sieg gegen Oberligist MSV 90) und der HSV Medizin (Turniersieger im Stadtklasse-Duell mit den Sportfreunden 2 und dem SSV Besiegdas 2). Zweitbester Gruppenzweiter wurde der USC 4, durch ein deutliches 2:0 gegen des ESV Lok. Der USC ist somit punkt- und satzgleich mit dem MLV 4, hat auch die gleiche Differenz in den gespielten Punkten, hat aber 5 Punkte mehr gewonnen.

 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 Weiter > Ende >>

Seite 13 von 16